Mit uns im Leben e.V.
Mehr gute Tage erLEBEN

MIT UNS SCHREIBEN

Beschreibung des Buchprojektes

Hintergrund

Mittlerweile steht außer Frage, dass Bewegung/Sport bei Krebserkrankungen neben Medikamenten eine wichtige Rolle spielt. Zahlreiche internationale und vor allem seriöse Studien haben die positive Wirkung von Bewegung aufgezeigt, wobei insbesondere Ausdauersport im Focus steht. Unter anderem gehen die Forscher davon aus, dass bei Krebserkrankungen durch die vermehrte Freisetzung von Adrenalin krebsbekämpfende Immunzellen mobilisiert werden.

Obwohl wir von einer flächendeckenden Kombination aus herkömmlicher und Bewegungstherapie noch weit entfernt sind, beginnen sich nunmehr auch die Krankenkassen mit der Thematik zu beschäftigen und machen gleich zu Beginn einen großen Fehler. Um problemlos in das bestehende System integriert werden zu können, wird Bewegung verwissenschaftlicht, kategorisiert, nach Intensität und Dauer bemessen und verschrieben wie ein Medikament. Dadurch geht ein Großteil dessen, was Bewegung eigentlich bedeutet und vor allem leisten kann, verloren.

Bewegung ist nämlich viel mehr, als nur das vorgegebene und zeitlich begrenzte Zusammenspiel verschiedener Muskelpartien. Jede Form der Bewegung beginnt ganz individuell im Kopf. Nur eine Kombination aus geistiger und körperlicher Bewegung führt zu dem Gleichgewicht, das benötigt wird, um mittel- bis langfristig positive Effe kte erzielen zu können. Und ein ganz entscheidender Faktor kommt noch hinzu: Bewegung in der Gruppe. Wobei es nicht um Wettkampf geht, sondern um das Miteinander, welches enorme Energien freisetzen kann. Bei unserer gemeinsamen Radtour von Wiesbaden nach Köln wurde mir wieder bewusst, wieviel Kraft von einer Gruppe positiver Menschen, die sich gemeinsam bewegen, ausgehen kann. Beschränkt man Bewegung - wie von den Krankenkassen vorgesehen – auf ein Rezept und lässt die betroffenen Menschen damit wieder allein, verschenkt man ein Großteil der Möglichkeiten, die Bewegung bietet.

Genau aus diesem Grund möchte ich das Buchprojekt „Mit uns im Leben“ anstoßen. Neben der "geistigen Bewegung" in Form des Schreibens ist geplant, in der Gruppe auch gemeinsam verschiedene Formen von Bewegung auszuprobieren. Gesucht werden 8-12 Mitautoren/innen, die sich alle vierzehn Tage treffen, austauschen,  bewegen und so gemeinsam das Buchprojekt stemmen.

Idee

Ich möchte nicht ein Buch über „Mit uns im Leben“ schreiben, sondern mit der Gruppe gemeinsam ein Buch von Krebskranken für Krebskranke. Es ist ein Versuch, die positive Energie, die ich bei der Radtour erleben durfte, einzufangen und als eine Art Lebenshilfe in Buchform zu fassen. Ich stelle mir vor, das Buch so zu konzipieren, dass eine Mischung aus geistiger und körperlicher Bewegung entsteht, die durchaus mit ganz konkreten Bewegungstipps und Ratschlägen unterlegt ist, aber von den Beiträgen der Mitautoren lebt. Ich habe bei der Radtour so viele interessante Gespräche geführt, die es Wert wären, aufgeschrieben zu werden. Entweder können unter Anleitung eigene Beiträge geschrieben werden, oder diese mit Hilfe von Interviews umgesetzt werden.

Umsetzung

Wer Interesse daran hat mitzumachen, kann sich gern hier anmelden.

Schickt uns einfach eine Mail an  aktiv@mitunsimleben.de  und wir melden uns.